5 Gründe, warum GUTE BAKTERIEN die beste Pflege für deine Haut darstellen

anwendung-haut-scaled.jpeg

MikroVeda SKIN FOOD - Gute Bakterien für die Haut

Natürlich schöne, gesunde Haut, wenn du diese 5 einfachen Tipps einhältst!

1) Keine übermäßige Hygiene!

Vor allem in Zeiten von angstmachenden Bakterien und Viren in unserer Umgebung sorgen wir uns darum, ob wir uns davor schützen können, unseren Körper ständig Gefahren auszusetzen, die uns krank machen. Doch dies ist ein zeitgenössisches, gesellschaftliches Problem, welches Aufklärung bedarf!

Denn es sind längst nicht alle Bakterien gefährlich für uns.

Und viele Viren und Bakterien können uns noch lange nicht krank machen, wenn wir nur kurz mit ihnen in Kontakt kommen. Unsere natürliche Hautbarriere und im Inneren unser Immunsystem, beschützen uns vor krankmachenden Keimen. Bis zu einem bestimmten Grad kann sich unser Körper selbst reinigen, entgiften, Zellen erneuern und sich gesund erhalten.

Erst wenn die natürlichen Entgiftungsprogramme unseres Körpers gestört sind, reagiert der Körper mit Symptomen wie Hautproblemen, Unverträglichkeiten, Schmerzen oder Unwohlsein.

Betreiben wir übermäßige Hygiene und reinigen wir unseren Körper übermäßig von jeglichen Bakterien, so hat dieser es schwer, seine natürliche Schutzbarriere zu erhalten. Denn gerade hier sitzen die guten Bakterien, die in der effektiven Gemeinschaft in der Lage sind, schädliche, pathogene Keime zu verdrängen. Das passiert auf unserer Haut ebenso wie im Inneren unseres Körpers. Die übermäßige Hygiene von Innen heißt hier: Antibiotika. Eine ständig wiederholende Einnahme bakterientötender Mittel verdrängt langfristig auch die guten, lebensfördernden Bakterien.

2. Kontakt zum echten Leben: „Dreck schürt den Magen und pflegt die Haut.“

Schon Generationen vor uns predigten diesen Satz. Man solle sich nicht davor fürchten, mit Dreck in Kontakt zu geraten und auch heute noch schwören viele Menschen auf Schlammpackungen für eine strahlend schöne, gesunde Haut. Und da ist tatsächlich was dran. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, dass die Bakterien, die im Kuhstall zu finden sind, gerade solche sind, die auch in gesunden Darm-Milieus gefunden wurden und vor Krankheiten wie Asthma schützen. Menschen mit vorliegenden Darmkrankheiten oder Beschwerden fehlte dieses Bakterium. Und selbst die Luft, die wir vor allem in der reinen Natur einatmen (z.B. Wald) beherbergt zahlreiche Bakterienstämme, welche zuträglich für unser Mikrobiom, das Bakterienleben in und auf unserem Körper sind.*

3) Du bist was du isst: Ausgewogene, vollwertige Ernährung

Ballaststoffe, hochwertige Fette, Vitamine, Spurenelemente – die Ernährungswissenschaft empfiehlt uns allerlei Stoffe, die für unseren Körper von großer Bedeutung sind, um sich gesund zu erhalten für Wohlbefinden und Energie in unseren oft so zehrenden Alltag.
Auch reiche es oft nicht mehr aus, sich nur gesund zu ernähren und man solle zu Nahrungsergänzungen greifen, um optimal versorgt zu sein.

Woran liegt das?

Unser derzeitiges Nahrungsangebot oder stressbedingte Nahrungswahl ist oft industriell verarbeitet (sterilisiert) und Rohstoffe tragen erhöhte Werte von Giften aus Pflanzenschutzmitteln, die in der Landwirtschaft eingesetzt werden. Und auf die Problematik mit dem Fleisch muss ich jetzt nicht gesondert eingehen, da sie hinlänglich bekannt ist.

Zahlreiche Volkskrankheiten werden in Verbindung mit einer „schlechten“ Ernährung gebracht.

Und schließlich trägt der Körper das, was er zu sich nimmt, nach außen:

Die Haut verrät so einiges über das, was du isst!

So sind es Zucker und schlechte Fette, die zu Unreinheiten führen, mangelnde Vitamine und Spurenelemente schlagen sich in brüchigen Haaren und Nägeln wieder. Es reicht schon längst nicht mehr aus, pflegende Cremes auf die Haut aufzutragen, um die Symptome oder gar die Ursache zu beseitigen.
Pflegende Substanzen sollten von Innen gleichermaßen wie von Außen pflegend und so natürlich sanft wie möglich den Körper erreichen.

Wusstest du, dass es einige Kräuter und Pflanzen gibt, die spezielle, für unsere Haut  von innen und außen pflegende Eigenschaften enthalten? Ergänze deine Ernährung daher mit genau diesen Substanzen!

In unseren Fermenten findest du 5 dieser wertvollen Kräuter und Pflanzen:

  • Nachtkerzensamen: enthalten Gamma-Linolensäure, die gut für unsere Blutgefäße und die Haut ist
  • Hamamelisblätter: adstringierend und entzündungshemmend; verkleinern die Poren und regulieren den Talgfluss
  • Johanniskraut: entzündungshemmend; Förderung der Regeneration bei Wunden, Ekzemen, Dermatosen, Neurodermitis, Narben und Sonnenbrand
  • Kamille: wundheilungsfördernd, entzündungshemmend, krampflösend, entblähend und reizlindernd
  • Salbei: reguliert den Talgfluss und fördert die Durchblutung der Haut

4) Gute Bakterien und ausgewählte Kräuter

Wie können gute Bakterien bei der Körperpflege helfen?

Ausgewählte, vergemeinschaftete Bakterien haben die Hauptaufgabe, Stoffe umzusetzen, sie für den Körper verfügbar zu machen. So sind es auch die Bakterien, die Vitamine „bauen“ können oder andere Stoffe aus unserer Nahrung in ihrer Form verändern, um sie zellverfügbar machen. Sie haben also neben der Funktion, krank machende Bakterien und Viren zu verdrängen auch die Aufgabe, die Nährstoffe aus unserer Nahrung herauszuholen.

MikroVeda hat genau in diesem Bereich in jahrzehntelanger Forschung herausgefunden, dass es die Fermentation ist, welche Vergemeinschaftung der Mikroorganismen und Verfügbarmachen zahlreicher Stoffe aus Pflanzen erreichen kann.

Fermentation ist bereits Jahrhunderte alt, bewährt und auch heute noch von vielen Völkern geschätzt.

  • Uns ist es gelungen, Fermentationserzeugnisse zu erschaffen, welche ohne Zusätze auskommen und genau auf den entsprechenden Organismus abgestimmt sind.
  • Wir fermentieren seit jeher mit gentechnikfreien, lebenden Mikroorganismen und all unsere Zutaten sind in zertifizierter Bio-Qualität,
  • das Ergebnis ist dazu nicht sterilisiert,
  • vegan
  • und in der Qualität extrem lange stabil.

5) Sanfte Pflege mit Fermenten – Von pH, Milieu und Verträglichkeit

Das sanft angepasste Milieu schafft sowohl auf der Haut als auch im Inneren unseres Körpers einen optimalen pH-Wert und unterstützt den Körper bei der eigenen, natürlichen Entgiftung und Gesunderhaltung.

Mit dem SKIN FOOD haben wir ein Ferment erschaffen, welches dermatologisch auf Hautverträglichkeit getestet wurde und vom deutschen Institut auf Sicherheit bewertet wurde.

Es kommt ohne Sterilisation aus und eignet sich auch für sensible, empfindliche Körper, Schwangere und Kinder.

SKIN FOOD für die Einnahme?

MikroVeda SKIN FOOD ist ein Lebensmittel als Nahrungsergänzung. Es ist aber auch dermatologisch getestet und vom deutschen Institut sicherheitsbewertet. Deiner individuellen Anwendung sind also keine Grenzen gesetzt.

*
https://www.nature.com/articles/s41591-020-1095-x
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26424567/
https://www.baiersbronn-magazin.de/die-heilkraft-des-waldes-1

scroll to top