Das neue Sauber – Haushaltshygiene anders gedacht!

MikroVeda-Das-neue-Sauber-scaled.jpeg

Angst vor Bakterien?

Wusstest du, dass alles was uns umgibt von Bakterien besiedelt ist? Selbst die Luft, die wir atmen, beherbergt eine Vielzahl an verschiedenen Bakterien. Der Boden, die Pflanzen, das Fell unserer Haustiere, selbst unsere eigene Haut und schließlich das Innere unseres Körpers. Milliarden von Mikroorganismen tummeln sich auf allem, was uns umgibt, und alles Organische bietet einen idealen Nährboden, um sich zu vermehren. Laufen wir also nicht davon vor Bakterien, sondern betrachten wir sie genauer und sehen sie als einen Teil von uns. Tatsächlich sind sie sogar lebensnotwendig, ohne sie – kein Leben. Wichtig ist es für uns Menschen zu verstehen, dass es wichtig ist, ein gesundes Bakteriengleichgewicht zu erhalten, denn es gibt sie – die „bösen“ Bakterien, die uns krank machen. Reichern wir unsere Welt mit ausreichend „guten“ Bakterien an, so sind diese in der Lage, die bösen unschädlich zu machen oder sie zu verdrängen.

So viel zur Theorie.

Was bedeutet dies für unseren Haushalt?

Ganz simpel:
Wir sollten es nicht mit unserer Hygiene übertreiben. Denn wenn wir in unserem Umfeld mit chemischen, besonders gründlichen Reinigern putzen, so sind es auch die „guten“ Bakterien, die wir damit töten. Natürlich gehören auch Pilze und Viren zu den Mikroorganismen dieser Erde, aber selbst unter den Pilzen gibt es jede Menge wichtige, lebensfördernde und erwünschte Pilze für unseren Organismus (z.B. die bekannte Bäckerhefe Sacharomyces cerevisae). Und die Viren, die in der Tat zu den „Bösen“ gehören, lassen sich durch ein gesundes Gleichgewicht an „guten“ Mikroorganismen tatsächlich verdrängen.

Was kann ich tun, um ein gesundes Gleichgewicht der Mikroorganismen herzustellen?

Weniger ist mehr!

Reinige mit sanften Reinigern, am besten auf der Basis der Natur.

Was bedeutet das? Keine Tenside, keine Chemie – nur Fermentation und „gute Bakterien“.

Welche das sind? Das haben wir in den vergangenen 25 Jahren für sich herausgefunden und sie in unseren Fermentationskesseln vergemeinschaftet: In der Natur frei vorkommende, gentechnikfreie Mikroorganismenstämme von MikroVeda.

Das Besondere: Während der Fermentation entstehen unzählige Substanzen, welche für verschiedene organische Vorgänge wichtig sind – sogar lebensnotwendig. So sind es neben Vitaminen und bioaktiven Pflanzenstoffen auch Enzyme, die aus der Fermentation hervorkommen.

Diese sind es auch, welche für die Haushaltshygiene so wichtig sind: Sie spalten organische Substanzen, welche wir „Dreck“ nennen, ebenso wie Fette und können somit als Reiniger im Haushalt aktiv werden. Die enthaltenen Mikroorganismen erledigen den Rest: Sie bilden ein Milieu, welches in der Lage sein kann, „schlechte“ Mikroorganismen zu verdrängen.

Ergebnis: Dein Haushalt ist sauber, nicht steril, jedoch gesund für deinen Organismus.

Denke dabei auch immer an die anderen Haushaltsteilnehmer wie Kinder und Hunde, welche noch viel mehr Kontakt zu Oberflächen in deinem Haushalt haben. Möchtest du, dass dein Hund die chemisch gesäuberte Fensterscheibe ableckt? Dein Kind seine Finger in den Mund nimmt, nachdem es die Krümel von deinem chemisch gereinigten Boden gesammelt hat? Reinigst du mit MikroVeda Mikroorganismen, besteht keinerlei gesundheitliches Risiko und alles in deinem Haushalt erhält eine Grundlage zur Förderung eines gesunden Organismus.

Nicht nur zu 100 % biologisch abbaubar, sogar der Umwelt zuträglich!

Denn du kannst mit den MikroVeda Haushalts-Fermenten sogar deine Pflanzen pflegen.

Hygiene anders denken - mit MikroVeda Gute Bakterien

scroll to top