Natürliche Schimmelbehandlung ohne Chemie – Prävention und Beseitigung von Schimmel und Gerüchen

Wasserschaden-Schimmel.jpeg

Bei Schimmelbefall oder dem Aufkommen moderiger Gerüche ist schnelle Hilfe angebracht. Denn Schimmel stellt eine Bedrohung der Bausubstanz und letztendlich ebenso der Gesundheit dar.


Unangenehme Gerüche belasten durch Fäulnisprozesse in Schlämmen, feuchtem Mauerwerk, Lebensmitteln, in Haaren oder auch mit organischen Bestandteilen verunreinigten Textilien. Unsere Mikroorganismen-Komplexe im Milieu des MikroVeda BLOND oder ProbiotiX CLEAN bieten hier eine natürliche Unterstützung zur Vorbeugung (Prophylaxe), Reduzierung oder vollständigen Beseitigung bereits entstandener Gerüche aus organischen Abbauprozessen. Auch bewähren sich Mikroorganismen-Komplexe von MikroVeda seit vielen Jahren zur Vorbeugung oder Behandlung von mit Schimmel befallenen feuchten Wänden. Neben dem fermentierten Komplex mit 16 verschiedenen Mikroorganismen-Stämmen sind auch die kumulierten Stoffwechselprodukte aus natürlicher Fermentation sehr hilfreich, die mittels positiver Dominanz auf ein regeneratives Milieu systematisch hinwirken. Als Milieu-Spezialist setzen wir auf:

  • Vegan, GMO-frei
  • Ausschließliche Verwendung von Rohstoffen aus dem biologischen Anbau
  • Ohne künstliche Zusätze und ohne Alkohol
  • Absolut unbedenklich im Einsatz für Mensch und Tier
  • Zertifizierte Herstellung aus deutscher Manufaktur

MikroVeda BLOND gegen Schimmelbefall

Sowohl als vorbeugende Maßnahme gegen aber auch zur Beseitigung von bereits entstandenen Schimmel-(Sporen), bieten sich unsere Mikroorganismen-Komplexe im spezialisierten Milieu an. Regenerative Mikroorganismen können Schimmel sukzessive die Lebensgrundlage entziehen. Die Milieus vom MikroVeda BLOND und dem ProbiotiX CLEAN sind hier als Konzentrate zielgerichtet aufgestellt, um den natürlichen Dominanzeffekt zu beschleunigen. Das Aufbringen erfolgt in der Regel mittels Sprühens oder durch das Abwischen von Fliesen, Fugen und Wänden durch einen mit den Konzentraten befeuchteten Lappen.
Der Rhythmus der Anwendung hängt im Wesentlichen von der Ursachenbehebung der Schimmelproblematik und der damit einhergehenden Befallsstärke ab und kann bei fehlender Beseitigung der Ursache („ständig feuchter Keller“) zum Beispiel zu einer regelmäßigen wöchentlichen Anwendung führen, die gut in den Reinigungsprozess integriert werden könnte.

Anwendungsempfehlung und „Best Practise“ bei Schimmel und Geruchsbeseitigung

Mikroorganismen-Komplex-Präparate von MikroVeda sind unbedenklich und einfach in der Handhabung. Die Dosierung kann individuell angepasst werden. Oftmals etablieren sich über die Jahre bei der Anwenderin oder beim Anwender eigene Erfahrungswerte, um das optimale Mischverhältnis für seine durch Schimmeldruck oder Gerüche belastete Stellen/Räumlichkeiten zu erzielen.

Erstbehandlung: MikroVeda-Präparate werden gründlich auf die belasteten Flächen aufgesprüht oder mit einem feuchten Tuch aufgetragen. Nach 15 Minuten Einwirkzeit ggf. feuchte Schimmelnester zum Beispiel vorsichtig mit einem Spachtel von den belasteten Stellen abstreichen und entsorgen; den Sprühvorgang im Anschluss noch einmal wiederholen und das Präparat einziehen lassen.

Folgebehandlung(en): Danach das Auftragen zum Beispiel am nächsten Tag wiederholen und den Wiederholungsrhythmus nach und nach mit den Anwendungen kontinuierlich ausweiten. Der finale Rhythmus hängt im Wesentlichen von der Ursachenbekämpfung und damit der Druckstärke ab und kann bei fehlender Beseitigung der Ursache (zum Beispiel „ständig sehr feuchter Keller“) zu einer regelmäßigen Anwendung führen, die zum Beispiel in den wöchentlichen Reinigungsprozess integriert werden könnte.

Best Practise für Mischverhältnisse:

  • Eine zu starke Dosierung ist nicht möglich, eine Anwendung kann nie zu oft erfolgen.
  • Regelmäßig Wiederholen ist besser als das vollständige Aufbrauchen in einer einmaligen Anwendung.
  • Als Faustregel gilt ein Mischverhältnis von 1 zu 10 verdünnt mit Wasser.
  • Sofern ausreichend Präparat vorhanden ist, kann die Erstanwendung des Auftragens gerne auch pur erfolgen.
  • Sofern im Katastrophenfall (z.B. Hochwasser) das optimale Mischverhältnis von 1 zu 10 nur für ein oder zwei Anwendungen reichen würde, ist es vorteilhafter das Mischverhältnis ab der Zweitanwendung so lange auf bis zu 1 zu 50 (mit Wasser verdünnt) auszuweiten, bis die Produktverfügbarkeit vorort wieder gegeben ist.

Tipp: Hände nach getaner Arbeit mit dem MikroVeda Blond zu säubern. Neben dem Mikroorganismenkomplex mit 16 verschiedenen Stämmen sind auch die kumulierten Stoffwechselprodukte aus natürlicher Fermentation sehr hilfreich, die mittels positiver Dominanz auf ein regeneratives Milieu systematisch hinwirken. Das Präparat wird zudem unter lebensmittelechten Bedingungen hergestellt und ist für unsere Gesundheit und Haut absolut unbedenklich.

Sicherheitsdatenblatt hier herunterladen

scroll to top